-->
home home     home downloads     home kontakt     home impressum

Steuerbefolgungskosten

Forschungsbericht

Unten stehender Bericht beschreibt die bisherigen Ergebnisse der Forschungsarbeiten des Steuerbefolgungskostenprojekts.

Steuervereinfachung wird als Kriterium einer optimalen Ertragsbesteuerung gewürdigt.
Der Bericht legt dar, inwieweit Steuererhebungskosten als quantitativer Ausdruck von Steuerkomplexität herangezogen werden können.

Die empirischen Untersuchungen erstreckten sich zunächst auf die Ermittlung des Status Quo der Steuerbefolgungskosten im Bereich der gegenwärtigen Ertragssteuern bei jenen Unternehmen, die die Erfüllung ihrer wesentlichen
Pflichten aus den Ertragssteuern an Steuerberater delegieren.

Downloads zu diesem Thema:
Kosten der Erhebung von Unternehmenssteuern in Deutschland


 

Befragungsaktion

In der politischen wie auch wissenschaftlichen Diskussion um die Reform der Einkommens- und Gewinnbesteuerung rückt die Vereinfachung des Steuerrechts immer wieder in den Vordergrund. Was aber ist unter „Steuervereinfachung“ zu verstehen? Letztlich geht es um die Reduzierung der Kosten, die sowohl juristische als auch natürliche Personen bei der Erfüllung ihrer steuerlichen Pflichten im Rahmen der Einkommen- bzw. Körperschaft-, Gewerbe- und der Umsatzsteuer zu tragen haben. An dieser Stelle setzt unser derzeitiges Forschungsprojekt „Steuerbefolgungskosten“ an. LINK

Das Projekt ist zweistufig aufgebaut. In einem ersten Schritt werden die Kosten aus der Befolgung der von Unternehmen zu zahlenden Steuern (eigene Steuern und auch Quellensteuern wie etwa die Lohnsteuer) quantifiziert, um dann – darauf aufbauend – in einem zweiten Schritt geeignete Reformmaßnahmen zu ihrer maßgeblichen Senkung ableiten zu können.

Wenn Sie Steuerberater sind und unser Projekt unterstützen wollen, können Sie die erforderlichen Unterlagen hier herunterladen.

Downloads zu diesem Thema:
Fragebogen mit Ausfüllanleitung