-->
home home     home downloads     home kontakt     home impressum

Empirische Analysen

Effektive Steuersätze

Effektive Steuersätze dienen dem internationalen Vergleich der effektiven steuerlichen Belastung von Unternehmensgewinnen und stellen ein Maß für die steuerliche Standortattraktivität dar. Neben dem nominellen Steuersatz geht auch die Bemessungsgrundlage in die Berechnung ein. Desweiteren hängt der effektive Steuersatz von der unterstellten Vorsteuerrendite ab.

Der Effektive Grenzsteuersatz setzt bei der Berechnung jene - vom Steuersystem abhängige - Vorsteuerrendite voraus, welche eine Investition einbringen muss, damit sie nach Steuern genau so rentabel ist wie die Alternativanlage am Kapitalmarkt.

Bei der Ermittlung des Effektiven Durchschnittssteuersatzes wird eine Vorsteuerrendite von 20% angenommen.

Die Berechnungen zeigen, wie sich Deutschland im internationalen Steuerwettbewerb signifikant besser stellen würde, wenn - zumindest auf Unternehmensebene - eine zinsbereinigte Bemessungsgrundlage neben einem abgesenkten Steuersatz etabliert werden würde.

Belgien führt 2007 übrigens eine zinsbereinigte Körperschaftsteuer ein.

Downloads zu diesem Thema:
Deutschland im internationalen Steuerwettbewerb
Deutschland mit Zinsbereinigung